Nach der Ausbildung

Nach bestandener Prüfung entscheiden die Teams in welchen Bereichen sie tätig sein wollen und suchen selbstständig nach Einsatzmöglichkeiten.

Möglichkeiten zum Austausch bestehen mit ausgebildeten Teams, die gern ihre Erfahrungen weitergeben und beratend zur Seite stehen.
Die Mitglieder haben die Gelegenheit einmal im Jahr eine Fortbildung der Interessengemeinschaft zu besuchen.
Das Thema wird bei der jährlichen Mitgliederhauptversammlung festgelegt.

Besonders wichtig ist dem IG Therapiehunde Böblingen e.V., dass eingesetzte Hunde nicht überfordert werden und immer ein tiergerechtes Arbeiten mit Stressabbau für die Hunde gewährleistet werden kann.
Deshalb steht während und auch nach der Ausbildung der Schutz des Hundes an erster Stelle und er geht nur mit dem Menschen zum Einsatz, mit dem er die Ausbildung absolviert hat.